Freitag, 28. Juli 2017

[Rezension] 5 Tage die uns bleiben - Julie Lawsen Timmer

Verlag: Bastei Lübbe
Erscheinungsdatum: 09.12.2016
Autorin: Julie Lawsen Timmer
Seitenzahl: 431 Seiten
ISBN: 978-3-404-17474-4
Preis: 10 Euro
Beziehungsroman





Mara, erfolgreiche Anwältin und liebevolle Ehefrau und Mutter, lebt seit einigen Jahren mit einer schrecklichen Gewissheit: Sie leidet an einer unheilbaren Krankheit. Um ihrem Mann und ihrer kleinen Tochter einen qualvollen Leidensweg zu ersparen und ihnen als glücklicher Mensch in Erinnerung zu bleiben, beschließt sie, sich nach dem Auftreten bestimmter Symptome das Leben zu nehmen.
Nun bleiben ihr noch fünf Tage. Fünf Tage, um sich von den Menschen zu verabschieden, die sie am meisten liebt. Fünf Tage, um letzte Spuren in ihren Herzen zu hinterlassen. Fünf Tage, um für immer loszulassen ... Quelle: Bastei Lübbe Verlag

Warum habe ich das Buch gekauft? - Wegen dem Klappentext, der mich sofort angesprochen hat.

Schreibstil: Das Buch ist aus der Erzähler Perspektive geschrieben und wir erleben mal das Leben von Mara oder das von Scott mit. Es ist super schön geschrieben, so dass man das Buch gut und schnell durchlesen kann und man tatsächlich auch etwas dabei lernt. Echt super schön.

Zur Story: Was würdest du in deinen 5 letzten Tagen mit deinen Liebsten machen? Was würdest du ihnen sagen? Wie würdest du dich ganz heimlich von ihnen verabschieden?

Wir begleiten in „5 Tage die uns bleiben“ zwei Menschen, deren Leben nicht unterschiedlicher sein könnten. Mara und Scott.Beide kennen sich durch ein Forum, teilen ihre Probleme miteinander - bis auf eines.
Mara,die eigentlich Vollzeitanwätin, Ehefrau und eine Liebevolle Mutter ist, ist todkrank und hat ihrem Leben,nach eintreten neuer Symptome, selbst ein Limit gesetzt. In genau 5 Tagen soll es enden und für Ihre Familie soll sich alles ändern. Auch Scott ist in einer schweren Phase, wenn auch nicht in so einer ernsten wie unsere Mara. Er hat noch genau 5 Tage mit seinem „Großen“, seinen Pflegesohn auf Zeit für 1 Jahr ..und dieses Jahr soll in 5 Tagen enden. Alles ist alles andere leicht für die beiden und einige unglückliche Ereignisse beeinflussen dessen Leben mal mehr, mal weniger gut..

Zum Buch: Wow, ja was soll ich zu dem Buch sagen. Ich bin tatsächlich sprachlos. Die Autorin lässt uns in diesem Buch in die Köpfe der beiden Protagonisten reinschauen, zeigt uns, was sie erlebt haben, ihre Ängste, Wünsche und vor allem was man in 5 Tagen alles zu erledigen haben könnte, wenn man in so einer blöden Lage ist. Das ganze macht sie auf ganz tolle weise. Immer wieder werden uns Flashbacks gezeigt, was passiert ist und wieso der jeninge nun so reagiert. Und das mit ganz viel Gefühl. Ich hab viel Gefühl erwartet und gewünscht. Mein Wunsch ging definitiv in Erfüllung!
Ich musste festellen, dass ich dieses Buch lieber nicht im Bus hätte lesen sollen.. im Bus weinen ist nicht ganz so toll, vor allem wenn man keine Taschentücher dabei hat. Blöde Idee, hat sich aber gelohnt.
Ich möchte das, was die liebe Mara erleben muss bitte nie nie selbst erleben. Es gab echt Momente im Buch bei dem ich dachte, dass ich das nicht mitmachen könnte. Die Liebe Mara ist eine so starke Frau und ich hoffe sehr, das jeder der in echt an HK erkrankt ist ,ebenso stark ist - nur bitte mit einem besseren Ende!! Aber auch Scott ist natürlich ganz Mutig, ein toller Mann - mit einem großen Herzen.

Mein Fazit: Klare Leseempfehlung, kann es nur jedem ans Herz legen. Es ist nicht nur ein wunderschönes Buch, sondern man nimmt (Zumindest ich) auch eine ganze menge mit.

Es geht nicht anders, Sorry. Ich les anscheinend echt nur gute Bücher.

5/5 Sternen!

Vielen Dank für's lesen und bis bald. :) Tipps etc, nehme ich gerne an!
- Svenja<3

Über die Autorin:
Julie Lawsen Timmer
Julie Lawson Timmer wuchs im kanadischen Stratford, Ontario, auf und absolvierte ein Jurastudium an der Southern Methodist University. Sie arbeitet als Juristin und schreibt in ihrer Freizeit Romane. Mit ihrem Debüt FÜNF TAGE, DIE UNS BLEIBEN gelang ihr ein beachtlicher Erfolg. Sie lebt mit ihrem Ehemann, ihren vier Kindern und zwei geretteten Hunden in Ann Arbor, Michigan.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen