Mittwoch, 24. Mai 2017

Happy - was mich Glücklich macht. Woche 1 // Das Buch was mein Leben verändert hat

Hey ihr Lieben!
Einmal die Woche hat , zugegeben, nicht ganz geklappt. Aber Prüfungsstress und Wohnungssuche ist auch gar nicht so einfach unter den Hut zu kriegen wie ich dachte. Also kommt der erste Eintrag erst heute. Und es wird auch nicht die erste Seite sein, da ich zurzeit noch über andere Sache  nachdenken muss. Jedoch gefällt mir dieses Thema wirklich richtig gut.

Das erste Thema ist "Das Buch was mein Leben verändert hat."
"Heute, liebes Tagebuch, möchte ich dir von einem Buch erzählen, was etwas in mir bewirkt hat. Dieses Werk hat mich zum denken angestoßen. 
Du fragst, wann ich es zum ersten mal gelesen habe? Wie ich auf dieses Buch gestoßen bin? Hat es jemand mir in die Hand gedrückt? Was hat sich nach der  Lektüre in mir verändert? Auf welche Seite hat es Klarheit in mein Leben gebracht?"

Für mich eine ganz klare und einfache Antwort. Für bleibt es das Buch Kinder des Judas von Markus Heitz aus dem Kroemer Knaur Verlag. Mit diesem Buch hat meine ganze Bücher Leidenschaft angefangen und ich kann es bis heute mein Lieblingsbuch nennen. Genau wie ich Markus Heitz als meinen absoluten Lieblingsautor sehe. Natürlich gibt es da noch andere Autoren die ich mag, aber mit seinem Buch hat quasi alles angefangen. :)

Einmal hier der Klappentext, damit ihr überhaupt wisst, um welches Buch es geht. :)

Leipzig 2007: Sie ist die gute Seele eines Krankenhauses. Hier steht sie denen bei, die in ihren Letzten Stunden nicht allein sein sollten. Jeder, der die Junge Frau am Bett eines Sterbenden wachen sieht, wird sie für ein Engel halten. Denn niemand weiß, wer sie wirklich ist. Oder was.


Was hat mich also dazu dieses Buch zu kaufen?
Alles. Ich war damals nur zufällig und aus Langeweile im Buchladen. Wollte nur gucken. Dann ist mir aber dieses Cover aufgefallen und spätestens nach dem Klappentext, musste ich es haben. Ich kannte Markus Heitz vorher noch nicht, aber mit diesem Buch ist er dann zu meinem Lieblingsautor geworden. :)
Es war einfach so ganz anders, als die ganzen Vampir Bücher, die es sonst so gab zu der Zeit. Es war einfach mal ne ganze andere Interpretation von Vampiren. Was ich aber besonders an diesem Buch mag ist die Vermischung von Geschichte und Fantasy, wie es meist bei Markus seinen Büchern ist. Und natürlich find ich den Schreibstil auch ganz ganz toll. Es ist richtig gut zu lesen und mir fehlt einfach nichts an diesem Buch. Es ist unschlagbar auf Platz Nummer eins meiner Lieblingsbücher. Auch die Nachfolgenden Bücher Judassohn, Judastöchter, sowie all die anderen Bücher die zu diesem Universum gehören kann ich nur empfehlen! (... wie auch alle anderen Bücher von ihm... aaaaber ok. Sind alle mega gut!!)

Was hat dieses Buch in mir verändert?
Kurz und knapp: Meine Sichtweise auf Bücher. Vorher haben mich Bücher quasi überhaupt nicht interessiert, was sich nach diesem Buch Schlagartig geändert hat. Und auch mein Bücherregal musste dann auch sehr viel größer werden. Mittlerweile habe ich stolze 24 Bücher von Markus Heitz in meinem Regal, sowie Hörbücher und ein Kartenspiel. Und natürlich ein Bild!:)
Es war also echt der Anfang meiner Bücher-passsion. :):D

Vielen Dank für's Lesen. Nächste Woche krieg ich es bestimmt hin den Post pünktlich zu schreiben.. :D Auch wenn der Stress bis dahin noch lange nicht vorbei is.. aber gut. Irgendwann hab es es auf jeden Fall geschafft.
Habt ihr ein Buch was euer Leben verändert hat? Oder ein Lieblingsbuch?
Schreibt es mir gerne. :)

Für alle die jetzt im Prüfungsstress sind, ihr schafft das! Und viel erfolg für die Prüfung!
- Svenja :)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen