Sonntag, 11. Februar 2018

[Rezension] Scherben der Nacht - Gesa Schwartz






Verlag: cbt Verlag/ Verlagsgruppe Randomhouse
Erscheinungsdatum: 25.09.2017
Autorin: Gesa Schwartz
Seitenzahl: 384 Seiten
ISBN: 978-3-570-16485-3
Preis: 17,99 Euro


Bild: Randomhouse


Die sechzehnjährige Anouk verbringt die Ferien in einem kleinen Dorf in der Bretagne. Kurz nach ihrer Ankunft gastiert der Dark Circus in der Nähe: ein geheimnisvoller Zirkus, der im Dorf für seine düsteren und besonderen Vorstellungen bekannt ist. Auch Anouk gerät schnell in seinen Bann und damit in einen Kosmos, den sie kaum für möglich hielt: Eine magische Welt öffnet sich vor ihr, in der sie den mysteriösen Zauberer Rhasgar kennenlernt. Doch der Dark Circus birgt mehr, als Anouk ahnt. Bald schon schwebt sie in tödlicher Gefahr und weiß nicht mehr, wem sie trauen kann. Denn es gibt keine Regeln im Dark Circus bis auf eine: Nichts ist, wie es scheint ...

Warum der Kauf? Gekauft habe ich dieses Buch tatsächlich nicht, sondern habe es vom Bloggerportal zugeschickt bekommen. Danke dafür.<3 Das Cover ist einfach so so schön. Und schöne Cover haben meistens auch n guten Inhalt. :)

Der Schreibstil: Das Buch ist in der Erzählerform geschrieben, sehr Detailverliebt (Manchmal ein bisschen zu sehr). Ist aber super schön geschrieben und sofern sich eine Situation sich nicht zu lange zieht unglaublich gut zu lesen. :)

Zur Story: 

In Scherben der Dunkelheit geht es um Anouk. Sie flieht ins Dorf zu Ihrer Familie, um den Sportlichen Aktivitäten mit ihren Eltern zu entkommen. Stattdessen verbringt sie ihre Zeit lieber mit lesen und malen. Das Motiv ihres letzten Bildes sollte ihr Leben aber gewaltig auf den Kopf stellen. Der Dark Circus.
Zusammen mit ihrer Cousine erlebt sie dort eine Show, der ganz besonderes Art und wie sie sie noch nie gesehen hat.
Als sie eine Einladung des Dark Circus bekommt und dieser folgt, muss sie aber feststellen, das der Dark Circus nicht so farbenfroh ist, wie er scheint.
Diese Nacht soll Anouks Leben komplett Verändern und sie muss sich so sehr wie noch nie an ihren Farben festhalten.

Wir lernen im Circus eine tolle Gruppe von Menschen kennen, alle verbunden durch die selbe Dunkelheit, die jeder einzelne in sich trägt. Aber alle haben ein gemeinsames Ziel. Ein Ziel, für das es sich zu kämpfen lohnt. Dabei ist Vertrauen und Zuversicht haben das A und O.

Die Frage ist: Wem kann man vertrauen? Und ist alles so wie es es scheint?

Zum Buch: Wenn mich dieses Buch zwei Sachen Gelehrt hat, dann das ich Zirkusse tatsächlich immer noch nicht mag und das ich Clown immer noch hasse. Tatsächlich sogar Angst vor ihnen habe.
Aber auch, das man mit den richtigen Gefährten und einem Ziel vor dem Auge alles schaffen kann, was man will, egal wie Bösartig und schwer der Weg scheint.

Ich musste während des Buches Lachen, lächeln und sogar ein wenig weinen. Und ich hatte Angst. All das gehört für mich zu einem guten Buch dazu. Gut, auf die Angst hätte ich schon verzichten können..aber Clowns und ich werden wohl nie warm..
Scherben der Dunkelheit ist ein super schönes Buch.. Mit super viel Detailliebe und Emotionen. Die Fantasy kommt ebenfalls nicht zu kurz!
Ich hatte ein wenig Sorge, weil das Buch so dick ist, gerade weil ich Lesetechnisch das letzte halbe Jahr nicht sonderlich aktiv war. Aber ich hatte das Buch doch recht schnell durch. Muss aber leider sagen, dass die letzten 200 Seiten ein echter Kampf für mich waren.

So gut das Buch auch war, das Ende hat sich unendlich lange hingezogen, sodass ich fast gewillt war, das Buch einfach zur Seite zu legen.. das Finale wird meiner Meinung nach viel zu sehr in die Länge gezogen. 100 Seiten weniger wären da völlig ok gewesen. Dennoch habe ich das Buch zu Ende gelesen, wäre aber auch zu schade gewesen, weil es am Ende halt auch echt nur noch 60 Seiten waren..dazu war es für mich noch sehr verwirrend zum Ende hin. Vorher war alles zumindest verständlich, aber das Ende war schon sehr kompliziert.
Gutes Buch trotz allem, dennoch wäre es kürzeres Ende besser gewesen..es hat sich aber trotzdem gelohnt die letzten Seiten durchzuhalten..:)

Ich freue mich  wieder etwas von der Königin der Farben und ihrem Zauberer zu lesen und zu erfahren, wie die Geschichte der beiden weitergeht.:)

Auch wenn ich ein wenig Kritik habe, gutes Buch und eine Leseempfehlung! Auch wenn man wir ich ebenfalls kein Clown,sowie Circus Fan ist.
(Es wird auch mit Sicherheit nicht mein letztes Buch von Gesa Schwartz gewesen sein!) 
Vielen Dank an das Bloggerportal für dieses Buch!<3

4/5 Sternen.. <3
Sorry, fürs super Inaktiv sein. Aber wenn man nichts zu ende liest, kann man leider auch keine Rezi schreiben.. es warten aber noch 2 weitere Rezis darauf geschrieben zu werden. Also kommt bald wieder mehr, versprochen!
Beste Grüße,
- Svenja. :)<3


Über die Autorin:
Gesa Schwartz wurde 1980 in Stade geboren. Sie hat Deutsche Philologie, Philosophie und Deutsch als Fremdsprache studiert. Nach ihrem Abschluss begab sie sich auf eine einjährige Reise durch Europa auf den Spuren der alten Geschichtenerzähler. Für ihr Debüt „Grim. Das Siegel des Feuers“ erhielt sie 2011 den Deutschen Phantastik Preis in der Sparte Bestes deutschsprachiges Romandebüt. Zurzeit lebt sie in der Nähe von Hamburg in einem Zirkuswagen.


Sonntag, 3. September 2017

[Rezension] Splitter - Sebastian Fitzek


Verlag: Knaur Taschenbuch
Erscheinungsdatum: 01.09.2010
Autorin: Sebastian Fitzek
Seitenzahl: 384 Seiten
ISBN: 978-3-426-50372-0
Preis: 9,99
Psychothriller





was wäre, wenn …
Was wäre, wenn wir die schlimmsten Ereignisse unseres Lebens für immer aus dem Gedächtnis löschen könnten?
Und was, wenn etwas dabei schiefginge?

Warum der Kauf? Ja... also. Dieses Buch hat mich aus dem Regal in der Buchhandlung angelächelt. Fand ja schon ''Der Nachtwandler'' super, also dachte ich, vervollständige ich meine Sammlung etwas.

Der Schreibstil: Wie auch der Nachtwandler super spannend und Detailreich geschrieben! Hatte aber in dem Sinne auch nichts anderes erwartet, da die Autoren ja oft ihren Stil beibehalten. :)

Zur Story: Da der Klappentext ja recht wenig über das Buch erzählt (Hinten aufn Buch!), kommt man ins Buch und muss erstmal reinkommen, was aber super klappt. Den Innerentext hab ich mal einfach nicht gelesen..wollte mich überraschen lassen. :D
Wir reisen mit dem Protagonisten Marc Lucas, der aufgrund eines von ihm verursachten Autounfalls seine Frau und seinen ungeborenen Sohn verloren hat. Was über von dem Unfall übrig blieb, war ein Splitter hinten in seinem Nacken und die wahnsinnigen Schuldgefühle, die er jeden Tag mit sich rum trägt. In seiner Trauer meldet er sich bei einer Anzeige. Lernen zu vergessen..
Als dann der Doktor der Klinik ihn einsammelt, scheint sein ganzes Leben aus den Fugen zu geraten. Obwohl es keine Behandlung gab, weiß Marc Lucas nicht mehr was echt ist und steht völlig neben sich. Alles ist anders als er kannte. Das Gebäude , wo eigentlich die Bleibtreu Klink stehen sollte, ist weg. Auf seiner Arbeit kennt ihn keiner mehr und das Mädchen, was er gerettet hatte, ist genau das Gegenteil von dem was er bewirkt hatte. Krankenpfleger jagen ihn durch ganz Berlin und das schlimmste: Seine eigentlich tote Frau steht in seiner Wohnung und erkennt ihn nicht mehr. An der Haustür steht ein komplett anderer Name und niemand scheint ihn mehr zu erkennen.. nur sein Schwiegervater, sein Bruder und eine Patientin der Bleibtreu Klink wissen noch wer ist und ihm bleibt nichts anderes übrig als ihnen zu vertrauen, um wieder zu sich selbst zu finden vor allem herauszufinden, was er so dringend vergessen soll...

Zum Buch: Ich war während des ganzen Buches ziemlich verwirrt und hatte bei weitem mehr als 10 WTF Momente, was denen ich echt nicht wusste, was wahr oder Einbildung ist. In der einen Sekunde steht sein Schwiegervater mit in der Wohnung und in der anderen ist er dann wieder weg. Sowas geschieht immer wieder und ich hatte echt Probleme herauszufinden, was jetzt wahr ist oder was er sich einbildet. :D Aber genau das macht für mich ein Fitzek Buch aus! Eine Verfolgungsjagd dürfen wir ebenfalls miterleben, was das ganze Buch zu einer super Mischung macht.. Und auch wieder diese Überraschende Wendung war da, die einfach nochmal alles hinterfragt hat aber auch endlich Licht ins dunkle gebracht hat. Dennoch find ich, kommt es nicht ganz an Der Nachtwandler ran. Ich kann nichtmal genau sagen, was mir gefehlt hat. Fand das Ende auch ganz bisschen abrupt irgendwie. 
Aber trotzdem ein mega mega geiles Buch, welches mich recht lange (Hab einfach keine Zeit zum Lesen gefunden. D: )auf meinen Weg zur Arbeit begleitet hat. :)

Mein Fazit: Kurz und knapp. Geiles Buch. Verwirrend, aber wieder super spannend und vor allem überraschend!:) Wer Fitzen's Bücher mag, ein Must-Read, aber auch so eine absolute Leseempfehlung! Genauso stell ich mir Psychothriller vor. Freue mich schon sehr auf AchtNacht, wenn es denn endlich bei mir ist. Und dann natürlich auf das neue Buch!!:)

4/5 Sternen!!:)

Vielen Dank für's dran bleiben!<3
Ich versuche mich jetzt mal wieder etwas mehr um meinen Blog zu kümmern. Umzug und Arbeit nimmt viel Zeit ein, aber zumindest der Umzug ist vorüber. Deswegen hab ich nun wieder etwas mehr Zeit!:)
- Svenja <3

Über den Autor:
Sebastian Fitzeks Psychothriller sind definitiv nichts für schwache Nerven. „Therapie“, erschienen 2006, war sein erstes Werk – und wurde gleich ein Bestseller. Seither präsentiert der Friedrich-Glauser-Preisträger einen Erfolgstitel nach dem anderen. Zum Glück entstammen die bedrohlichen Plots seiner Fantasie – und ebenfalls erfreulich: Fitzeks Sprache hat wenig mit seinem Uni-Abschluss zu tun. Denn sein erstes Buch schrieb der 1971 geborene Berliner in Form einer Jura-Promotion zum Thema Urheberrecht. Es folgten redaktionelle Tätigkeiten in Funk und Fernsehen. Als Autor und bekennender „Mailoholic“ ist Fitzek ebenso fleißig wie kommunikativ, tourt gern auf Lesereisen und ist (fast) immer online. Sein Wohnort ist weiterhin Berlin.

Freitag, 28. Juli 2017

[Rezension] 5 Tage die uns bleiben - Julie Lawsen Timmer

Verlag: Bastei Lübbe
Erscheinungsdatum: 09.12.2016
Autorin: Julie Lawsen Timmer
Seitenzahl: 431 Seiten
ISBN: 978-3-404-17474-4
Preis: 10 Euro
Beziehungsroman





Mara, erfolgreiche Anwältin und liebevolle Ehefrau und Mutter, lebt seit einigen Jahren mit einer schrecklichen Gewissheit: Sie leidet an einer unheilbaren Krankheit. Um ihrem Mann und ihrer kleinen Tochter einen qualvollen Leidensweg zu ersparen und ihnen als glücklicher Mensch in Erinnerung zu bleiben, beschließt sie, sich nach dem Auftreten bestimmter Symptome das Leben zu nehmen.
Nun bleiben ihr noch fünf Tage. Fünf Tage, um sich von den Menschen zu verabschieden, die sie am meisten liebt. Fünf Tage, um letzte Spuren in ihren Herzen zu hinterlassen. Fünf Tage, um für immer loszulassen ... Quelle: Bastei Lübbe Verlag

Warum habe ich das Buch gekauft? - Wegen dem Klappentext, der mich sofort angesprochen hat.

Schreibstil: Das Buch ist aus der Erzähler Perspektive geschrieben und wir erleben mal das Leben von Mara oder das von Scott mit. Es ist super schön geschrieben, so dass man das Buch gut und schnell durchlesen kann und man tatsächlich auch etwas dabei lernt. Echt super schön.

Zur Story: Was würdest du in deinen 5 letzten Tagen mit deinen Liebsten machen? Was würdest du ihnen sagen? Wie würdest du dich ganz heimlich von ihnen verabschieden?

Wir begleiten in „5 Tage die uns bleiben“ zwei Menschen, deren Leben nicht unterschiedlicher sein könnten. Mara und Scott.Beide kennen sich durch ein Forum, teilen ihre Probleme miteinander - bis auf eines.
Mara,die eigentlich Vollzeitanwätin, Ehefrau und eine Liebevolle Mutter ist, ist todkrank und hat ihrem Leben,nach eintreten neuer Symptome, selbst ein Limit gesetzt. In genau 5 Tagen soll es enden und für Ihre Familie soll sich alles ändern. Auch Scott ist in einer schweren Phase, wenn auch nicht in so einer ernsten wie unsere Mara. Er hat noch genau 5 Tage mit seinem „Großen“, seinen Pflegesohn auf Zeit für 1 Jahr ..und dieses Jahr soll in 5 Tagen enden. Alles ist alles andere leicht für die beiden und einige unglückliche Ereignisse beeinflussen dessen Leben mal mehr, mal weniger gut..

Zum Buch: Wow, ja was soll ich zu dem Buch sagen. Ich bin tatsächlich sprachlos. Die Autorin lässt uns in diesem Buch in die Köpfe der beiden Protagonisten reinschauen, zeigt uns, was sie erlebt haben, ihre Ängste, Wünsche und vor allem was man in 5 Tagen alles zu erledigen haben könnte, wenn man in so einer blöden Lage ist. Das ganze macht sie auf ganz tolle weise. Immer wieder werden uns Flashbacks gezeigt, was passiert ist und wieso der jeninge nun so reagiert. Und das mit ganz viel Gefühl. Ich hab viel Gefühl erwartet und gewünscht. Mein Wunsch ging definitiv in Erfüllung!
Ich musste festellen, dass ich dieses Buch lieber nicht im Bus hätte lesen sollen.. im Bus weinen ist nicht ganz so toll, vor allem wenn man keine Taschentücher dabei hat. Blöde Idee, hat sich aber gelohnt.
Ich möchte das, was die liebe Mara erleben muss bitte nie nie selbst erleben. Es gab echt Momente im Buch bei dem ich dachte, dass ich das nicht mitmachen könnte. Die Liebe Mara ist eine so starke Frau und ich hoffe sehr, das jeder der in echt an HK erkrankt ist ,ebenso stark ist - nur bitte mit einem besseren Ende!! Aber auch Scott ist natürlich ganz Mutig, ein toller Mann - mit einem großen Herzen.

Mein Fazit: Klare Leseempfehlung, kann es nur jedem ans Herz legen. Es ist nicht nur ein wunderschönes Buch, sondern man nimmt (Zumindest ich) auch eine ganze menge mit.

Es geht nicht anders, Sorry. Ich les anscheinend echt nur gute Bücher.

5/5 Sternen!

Vielen Dank für's lesen und bis bald. :) Tipps etc, nehme ich gerne an!
- Svenja<3

Über die Autorin:
Julie Lawsen Timmer
Julie Lawson Timmer wuchs im kanadischen Stratford, Ontario, auf und absolvierte ein Jurastudium an der Southern Methodist University. Sie arbeitet als Juristin und schreibt in ihrer Freizeit Romane. Mit ihrem Debüt FÜNF TAGE, DIE UNS BLEIBEN gelang ihr ein beachtlicher Erfolg. Sie lebt mit ihrem Ehemann, ihren vier Kindern und zwei geretteten Hunden in Ann Arbor, Michigan.

Freitag, 14. Juli 2017

Happy - Was mich Glücklich macht. //100 Jahre Später .. eig Woche 3. Wenn ich groß bin!



Hey! Jaa.. ich hab's vergessen. Und hatte zu viel zu tun und so. Aber da ich nun erstmal wieder Zeit habe, dachte ich, schreib ich doch mal wieder was.
So viel zu Thema "Vielleicht klappt es die nächste Woche". Nein, das hat es nicht. :D Ich hoffe das nächste mal dauert es nicht so lang..
Aber heute geht's weiter. Endlich.




Das Thema der heutigen Seite ist "Wenn ich groß bin bin."
"Was willst du einmal machen, wenn du groß bist?
Die Frage, jedem Kind gestellt wird. Die ich also vor ewigen Zeiten schon beantwortet habe? Das wird sich zeigen..

Und wenn ich noch gar nicht groß bin? Willst du wissen, liebes Tagebuch, was ich wirklich machen will, wenn ich groß bin?"

Zum Thema ob ich schon "groß" bin, kann ich eindeutig sagen: Nein, das bin ich nicht. Ich bin zwar volljährig, habe eine abgeschlossene Berufsausbildung. Aber wirklich groß bin ich noch nicht. Ich vermute, ich hab mich noch nichtmal selbst gefunden..eine Gute Basis ist aber schon gelegt.

Mein Traum war und ist es immer noch, mit dem zu arbeiten, was ich liebe. Mein Beruf aktuell ist Augenoptikerin und ich liebe meinen Beruf wirklich! Und ich werde wohl auch noch eine weile in diesem Beruf arbeiten, dafür muss ich es einfach zu sehr. :)
Aber noch viel schöner wäre es, was mit Büchern zu machen.. also kann ich schon sagen, dass ich irgendwann super gerne bei nem Verlag oder in einer Buchhandlung arbeiten würde. Umgeben von dem, was ich mag. Lesen und Bücher! Obwohl ich mit dem Bloggen natürlich auch sehr nah daran bin. Und wer weiß? Vielleicht reicht es mir ja sogar aus. Es gibt so tolle Menschen, die sowas ebenfalls machen und die es ebenfalls lieben. Selbst mit Autoren kommt man in Kontakt. Mehr kann man sich ja eigentlich nicht wünschen. :)

Zu dem Rest des Lebens: Ziel ist es natürlich Familie zu haben, klar. Irgendwann. Aber Vorrang hat mich selbst zu finden. Wie will ich sein, was will ich mit meinem Leben anfangen? All das kann ich jetzt noch nicht sagen und es wird sich zeigen, was ich werden will wenn ich "groß" bin.. :)

Was wollt ihr werden, wenn ihr "groß" seid?
Oder Seid ihr sogar schon dort angekommen, wo ihr hinwollt?

Vielen Dank für's lesen und bis bald!

 - Svenja <3

[Rezension][Hörbuch] Mein Herz wird dich finden - Jessi Kirby


Verlag: Hörbuch: aragon Hörbuch Buch:Fischer Sauerländer
Erscheinungsdatum: 25. Februar 2016
Autorin: Jessi Kirby
Gelesen von: Annina Braunmiller-Jest, 8 Stunden
Seitenzahl:
ISBN: 978-3-8398-4719-0
Preis: Hörbuch: 19,95 Euro (Oder 1 Audible Guthaben)
          Buch: Hardcover 16,99 Taschenbuch 8,99 Euro




Kompletter Inhalt: Fischer Verlag (Da es sonst zu lang ist. :) Schaut einfach mal beim Verlag vorbei!)
Eine Liebe, die tragisch endet.
Eine neue Liebe, die tragisch beginnt.
Ein Herz, das nicht aufhört zu lieben.
Und am Ende der Tränen: das Glück.
400 Tage ist es her.
Vor 400 Tagen ist Mias große Liebe bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Vor 400 Tagen hat Noah eine zweite Lebenschance bekommen.
Wie fast jedes meines Hörbücher habe ich auch "Mein Herz wird dich finden" von Audible. Ich hatte mal wieder Lust auf ein Romantisches Buch und habe gezielt nach solchen gesucht. Und in diesem Fall auch gefunden. Durch das Buch aufmerksam wurde ich wie immer durch das Cover und den Titel. :)

Schreibstil/Erzählung: Uns wird dieses Buch je nach Auflage (Buch oder Hörbuch) in der Ich-Perspektive erzählt. Es war super schön zu hören und man konnte sich so, wie es erzählt wurde richtig gut in die Protagonistin hineinversetzten. :) Wie es jedoch gelesen wirkt, kann ich nicht sagen. Zu Hören war es aber sehr gut! Wobei ich aber sagen muss, das ich die Sprecherin nicht ganz so gut fand, liegt aber daran das ich noch'n Trauma von Twilight habe, was ich nicht allzusehr mag und dadurch auch nicht so die Stimme.. aber es war dennoch sehr gut!!:)

Zur Story: In diesem Buch lernen wir Mia und Noah kennen. Mia, die ihren geliebten Freund Jacob vor 400 Tagen bei einem Unfallverloren hat und Noah, der Mensch, der Jacobs Herz in sich trägt.
Um Jacob zumindest ein wenig am Leben erhalten, kontaktiert Mia, die Menschen dessen Leben mit den Organen von Jacob gerettet wurde. Klappt mal mehr mal weniger gut. 
Nur der wichtigste Mensch antwortet nicht: Der Mensch, der Jacobs Herz bekam. 
Mia weiß natürlich, wer er ist und wo man ihn finden kann. Sie beschließt Noah gegen seinen Willen aufzusuchen und ahnt nicht, wo sie sich da reinreitet und das es durch aus nochmal möglich ist, neuen Mut und eine neue Liebe zu finden.. Sie merkt aber auch, dass man mit der Wahrheit nicht zu lange warten sollte.
Wir werden zu wundervollen Plätzen mitgenommen, die so schön beschrieben sind, das man das Gefühl hat, man würde alles live miterleben oder gar Mia sein. Einfach traumhaft schön! Und von diesen Orten sehen wir eine ganze Menge, so dass ich aus dem Staunen nicht mehr rauskam und wirklich richtig Lust auf Urlaub, Wasser und allem drumherum hatte.. Zu Schade, dass man nicht mit den Personen im Buch tauschen kann! Auch wenn ich auf das ganze Liebesdrama überhaupt keine Lust hätte.. da ziehe ich von Anfang an Glücklich sein doch vor.

Zum Hörbuch: Wie oben schon erwähnt, ist die Sprecherin nicht ganz meins, was aber nichts daran ändert, was für ein tolles Buch Mein Herz wird dich finden ist. Mir hat in der Stimme jedoch die Emotion gefehlt.. gerade bei solchen Büchern wünsche ich tatsächlich, dass ich etwas weinen muss. Oder das es mich mitreist. Die Story hat das auf Jedenfall! So Realitäts nah wie das Buch ist, es ist es auch gar nicht anders möglich und ich wünsche niemanden, dass er so etwas durch machen muss. Allerdings ist der Funke, was die Gefühle angeht nicht zu mir durch gedrungen. Leider.  Aber es war trotzdem ein total schönes Buch und ich denke, sobald ich dieses Buch erstmal selbst gelesen habe, sieht es wieder ganz anders aus. :)
(Und ich werde mir das Buch definitiv noch kaufen!)

Mein Fazit: Ein Total schönes Buch, welches ich jedem ans Herz legen kann, der auf Romantik und Schicksalsschläge steht. Die Orte, die wir zu sehen bekommen oder die uns zumindest erzählt werden, sind wie oben beschrieben, einfach wunderschön!! Dazu kommt noch die Geschichte, die auch wenn sie einen Oberflächlich sehr traurig ist, einen wunderschönen Unterton hat. Wir kriegen mit wie Mia von einem Wrack wieder zu einem Menschen wird, der Freude am Leben hat und das ist wirklich super schön.. :) 
Also, lesen! Oder hören. Was auch immer man lieber mag. :)

4/5 Sterne für das Hörbuch!!:)
Wie fandet ihr das Hörbuch/Buch?
Vielen Dank für's Lesen und bis bald.<3
Über Nachrichten und Meinungen freue ich mich sehr. :)

- Svenja :)


Über die Autorin:
Jessi Kirby
Jessi Kirby ist, genau wie Mia, eine leidenschaftliche Läuferin, und ihr Herz schlägt für ihre Familie und das Meer. Sie hat die Liebe ihres Lebens gefunden – und geheiratet. Mit ihrem Mann und zwei Kindern lebt sie in Orange County, Kalifornien, USA


Mittwoch, 14. Juni 2017

[Rezension] Auslöschung - Jeff Wandermeer // #1 Southern-Reach-Trilogie

Verlag: Knaur TB
Erscheinungsdatum: 1. März 2017
Autor/in: Jeff Vandermeer
Seitenzahl: 240 Seiten
ISBN: 987 3-426-51804-5
Preis: 9,99 Euro






Ausgezeichnet mit dem Hugo, dem Nebula, dem BSFA und dem World Fantasy-Award: Jeff VanderMeers Southern Reach-Trilogie ist so rätselhaft wie LOST, so furchteinflößend wie Lovecraft, und so beklemmend wie Kafka.

Eine geheimnisvolle Flora und Fauna, ebenso makellos wie verstörend, hat ein Gebiet irgendwo an der amerikanischen Küste übernommen, seit vor 30 Jahren ein mysteriöses Ereignis stattgefunden hat. Und die entfesselte Natur dehnt sich unaufhaltsam aus. Doch was geschieht dort? Elf Expeditionen haben vergeblich versucht, Antworten zu finden, Karten zu zeichnen, das Fremde zu verstehen. Ihre Teilnehmer kehrten entweder gar nicht zurück oder auf eine unheimliche Weise verändert. Jetzt wird eine zwölfte Expedition entsandt. An ihrer Seite betritt der Leser Area X. Und kann sich weder der Faszination noch dem Grauen entziehen. Quelle: Droemer Knaur
Die Auslöschung ist das erste Buch der Southern-Reach-Trilogie. Es folgen noch Autorität und Akzeptanz.

Zum Buch: Ich wurde durch dieses wunderschöne Cover auf dieses Buch aufmerksam. Dieses grüne zugewachsene hat mich sehr sehr neugierig gemacht, weswegen ich nicht lange gewartet habe und das Buch direkt gekauft habe. :)

Story: In Auslöschung lernen wir eine Gruppe von Forscherinnen kennen. Alles was wir von den Frauen wissen, ist ihr Beruf und was sie verbindet: Area X.
Gemeinsam sind sie auf der 12. Expedition in dem geheimnisvollem Gebiet Area X. Jeder von ihnen ist mit einem Tagebuch ausgestattet, in dem sie genau beschreiben sollen, was sie dort sehen und erleben.
Wir lesen das Buch aus der Sicht des Tagebuches der Biologin, die uns ganz ausführlich aus ihrer Sicht erzählt, was ihre Theorien sind und was sie in Area X erlebt. Die Dinge, die sie uns sagt, regen zum nachdenken an und man fängt an, die Dinge zu hinterfragen, was wirklich viel Spaß macht.
Als Leser und auch der Biologin wird einem sehr schnell klar,dass einige Dinge anders scheinen, als einem erzählt wurde..

Ich hatte dieses Buch ziemlich schnell durch, was sehr daran lag, dass jedes Kapitel neugierig auf das nächste gemacht hat. Aber auch der schön flüssige Schreibstil des Autors hat sehr viel Lust auf's weiterlesen gemacht. Was mich für mich allerdings neu war, war dass man das ganze Buch nichts weiter als den Beruf der Personen erfahren hat und nicht mal erwähnt wurde, wer dahinter stecken könnte. Es hat mir aber dennoch sehr gut gefallen, da es das ganze Buch noch spannender und Geheimnis voller gemacht hat, als es eh schon ist. Das Buch hat aufgrund der Gegend eine echt tolle Atmosphäre, die einen richtig in Bann nimmt und es fällt mir schwer zu glauben, das diese Gegend tatsächlich auf unserer Erde sein soll.

Meine Meinung: Ich fand das Buch echt richtig richtig gut und freue mich schon sehr auf die anderen beiden, die ich mir definitiv auch noch kaufen werde. Hoffentlich werden dort meine offenen Fragen noch geklärt.. den da sind noch so einige offen. :D
Wer auch Lust hat, mehr über geheimnisvolle Gebiet Area X zu erfahren und vor allem mit zugrübeln, was dort passiert sein könnte, sollte "Die Auslösung" unbedingt lesen. :)

Kann es nur empfehlen!! :)
5/5 Sterne :)
Kennt ihr die Buch-Reihe? Wenn ja, wie hat sie euch gefallen?
Vielen Dank für's lesen. :)
Eure Svenja <3

Über den Autor:
Jeff Vandermeer
Jeff VanderMeer wurde 1968 in Pennsylvania geboren und wuchs auf den Fidschi-Inseln auf. Er ist ein vielfach ausgezeichneter Science-Fiction-Autor, unter anderem mit dem renommierten World Fantasy Award, und Herausgeber zahlreicher Anthologien. Jeff VanderMeer lebt in Tallahassee, Florida.




Sonntag, 11. Juni 2017

NordCon 2017

Meine NordCon 2017

Hey ihr Lieben!:)

Dieses Wochenende war ich auf der NordCon in Hamburg und es war ein echt wunderschönes Wochenende! Dort war ich im Catering anzutreffen, wie auch als Besucher. Mehr oder weniger. Mit so nem coolem "NordCon 2017" T-Shirt fällt man eben auf und wird auch mal hin und wieder um Hilfe gebeten. 
Ich habe die Chance aber ebenfalls genutzt um mal wieder etwas Zeit mit meiner Tante zu verbringen, die ebenfalls bei der NordCon geholfen hat. :)

Mein Samstag


Mein Tag fing Samstag früh an, da ich mich für die Frühschicht im Catering eingetragen hatte. Diese fing um 7 Uhr an und ging bis 13 Uhr. Meine Arbeit war hinten im Zelt Brote zu schmieren, Sachen auffüllen, sowie Aufschnitt platten zu füllen. Aber auch im Verkauf war ich, wobei mir im Hintergrund zu arbeiten mehr Spaß gebracht hat. Ich habe mit einem super tollen Team zusammen gearbeitet und es hat riesig Spaß gemacht! Besonders hinten die Arbeit mit meiner Tante, zwei von uns sind eben besser als einer. ;) :D 

Um 13 Uhr ging dann meine eigentliche NordCon los. Das Gelände dort war riesig, aber richtig toll. Es war nicht zu überfüllt und von LARP-Rollenspielen bis Spielerrunden, sowie natürlich super tolle Verkaufsstände war alles dabei. Und die Cosplays (nennt man das hier auch so? Entschuldigung wenn nicht!) waren unglaublich! Alle sahen so super aus! Da musste ich einfach ein paar Fotos machen. :) habe ich natürlich auch was und da ich ein braver Buchblogger bin, sind auch zwei neue Bücher bei mir eingezogen. <3


Ich habe mich auf dem Gelände zwar hin und wieder mal etwas verlaufen, aber dies hatte tatsächlich auch einen Vorteil: Ich wusste nachher genau, wo ich was finde und wo ich hinmuss.
Der eigentliche Grund für meinen Besuch der Con war eine Lesung vom lieben Markus Heitz. Die ich zwar schon mindestens drei mal gehört habe, aber immer wieder hören könnte. :) Die Lesung zu des Teufelsgebetbuch sollte um 16:30 Uhr anfangen. Da ich zwei Tage vorher schon mit Markus geschrieben hatte, wusste ich, dass er nur kurz auf der Con anzutreffen war.



Ich fing ihn also am Eingang ab und hab mich sehr gefreut, dass er mich direkt erkannt hat. :)

Dieses mal war ich auch zum Glück nicht so nervös. :D Als sein quasi ganz persönlicher NordCon Mensch habe ich ihn zum großen Saal geführt, wo seine Lesung stattfinden sollte und mich auf dem Weg ganz toll mit ihm unterhalten. Außerdem habe ich auch meine mitgebrachten Sachen signiert bekommen (Kartenspiel, Bilderrahmen und mein dort gekauftes Zwerge Spiel).:)

(Ich darf mich sogar über Post freuen nächste Woche!! *-*) 
Mit dabei war Karla Paul, die ebenfalls Bloggerin ist und die Verlagsleitung bei Edel eBooks ist. 
Die Lesung war, wie erwartet, wieder super. Obwohl ich das Buch schon durch habe und vermutlich die vorgelesen Stellen schon fast mitsprechen könnte, ist es immer wieder cool sie von Markus vorgelesen zu bekommen. :)

Nach der Lesung habe ich noch ein Super Selfie mit Markus bekommen, welches dann in meinen Bilderrahmen kommt. Und dann hat er sich auch wieder auf den Heimweg gemacht. 

Für mich war damit der Samstag vorbei und ich habe den Abend mit meiner Tante vor dem TV ausklingen lassen. <3

Markus, vielen Dank das ich dich begleiten durfte! War für mich ein ganz ganz toller Tag!:) Und ich freue mich sehr über die Karten!:)

Mein Sonntag
Wieder war ich arbeiten. Das Selbe Spiel wie Samstag morgen, nur das wir deutlich schneller fertig waren.. :) Was auch tatsächlich ganz gut war, da es in dem Zelt doch sehr schnell sehr warm wurde. :D Anfang war wieder um 7 Uhr und Ende dieses mal schon um 11:30 Uhr. Also nicht ganz so lange wie  Samstag. :) 
Ein Letzter Gang über das Gelände und meine NordCon war für 2017 auch schon vorbei. :)

Es war ein super super schönes Wochenende und ich werde, falls ich nächstes Jahr frei kriege, wieder dabei sein!:)

Vielen Dank für's lesen, 

 eure Svenja :)